Alles Fisch oder was?

Seit 2007 gibt es offiziell den Tag der Fische. Seitdem wird weltweit alljährlich am 22. August auf die bedrohten Fischarten und auf Möglichkeiten für deren Schutz aufmerksam gemacht. Auch unsere Ausstellung „Europa und das Meer“ thematisiert die Rolle des Fisches als Ressource der Europäer und als Gegenstand der Meeresforschung. Thomas Eisentraut, Kurator der Ausstellung, schreibt anlässlich des Tags der Fische für den DHM-Blog. Neben der historischen Bedeutung des Fischfangs kommen dabei auch die ökologischen Probleme zur Sprache, die heute mit der Überfischung und der Vermüllung der Meere einhergehen.

Sprache: