Ausstellungslogo - Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945-1989
DHM Schriftzug - Ausstellungslaufzeit
Ausstellungsplakat - Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945-1989

Ausstellung | 1945-1949 Kontinuitšt oder Neubeginn? | 1950-1959 Streit um das Menschenbild

1960-1979 Zeitgenossenschaft - Trauma der Vergangenheit | 1980-1989 Wahnzimmer Deutschland

 

1945–1949
Kontinuität oder Neubeginn?

Die Ausstellung beginnt mit der Frage nach Kontinuität oder Neubeginn. Sie zeigt zwischen „bedingungsloser Kapitulation“ und der doppelten Staatsgründung 1949 wie deutsche Künstlerinnen und Künstler auf den Zivilisationsbruch der Nationalsozialisten und den Zweiten Weltkrieg reagierten. Viele von ihnen griffen auf künstlerische Traditionen vor der NS-Zeit zurück. Diese Kontinuität widerspricht der Auffassung der historischen Situation als einer „Stunde Null“. Dennoch hatten viele Künstler die Vorstellung von einem Neuanfang. 

Ernst Wilhelm Nay - Tochter der Hekate I, 1945
Ernst Wilhelm Nay -
Tochter der Hekate I, 1945
Privatbesitz Deutschland
© 2009 Ernst Wilhelm Nay Stiftung
Gerhard Altenbourg - Ecce homo I (Sterbender Krieger), 1949
Gerhard Altenbourg
Ecce homo I (Sterbender Krieger), 1949
Altenburg, Lindenau-Museum
©2009 Gerhard Altenbourg Stiftung
Foto: Bernd Sinterhauf, Berlin
DHM - Ausstellungs - Seitenfuss