Ausstellungslogo - Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945-1989
DHM Schriftzug - Ausstellungslaufzeit
Ausstellungsplakat - Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945-1989

Ausstellung | 1945-1949 Kontinuitšt oder Neubeginn? | 1950-1959 Streit um das Menschenbild

1960-1979 Zeitgenossenschaft - Trauma der Vergangenheit | 1980-1989 Wahnzimmer Deutschland

 

1950–1959
Streit um das Menschenbild

Der unerschütterliche Held der Zukunft ist das Sujet des Sozialistischen Realismus, während die informelle Malerei Ausdruck des befreiten Subjekts sein will. Denkmalwettbewerbe konkurrieren um die Aufmerksamkeit der Zeitgenossen. Das an der Sektorengrenze in West-Berlin geplante Denkmal des unbekannten politischen Gefangenen versteht sich als Widerpart zum sowjetischen Siegesdenkmal in Ost-Berlin und klagt die Unfreiheit im sowjetischen Machtbereich an. Das Buchenwald-Ehrenmal mit der Skulpturengruppe von Fritz Cremer wird zum Symbol des Antifaschismus in der DDR.

Fritz Cremer - Erster Entwurf zum Buchenwald-Denkmal, 1952
Fritz Cremer
Erster Entwurf zum Buchenwald-Denkmal, 1952
Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
© 2009 Fritz Cremer Stiftung / VG Bild-Kunst, Bonn
Bernhard Heiliger - Denkmal des Unbekannten politischen Gefangenen, 1952
Bernhard Heiliger
Denkmal des Unbekannten politischen Gefangenen, 1952
Berlin, Bernhard Heiliger Stiftung
© 2009 Bernhard Heiliger Stiftung/VG Bild-Kunst, Bonn
DHM - Ausstellungs - Seitenfuss