• Ergebnis der Reichstagswahl am 14. September 1930

Ergebnis der Reichstagswahl am 14. September 1930

Bei der Reichstagswahl vom 14. September 1930 kam es zu einem unerwarteten Erfolg der NSDAP. Sie wurde mit 18,3% zweitstärkste Partei und zog mit 107 Abgeordneten (vorher: 12) in den Reichstag ein. Während KPD, Zentrum und BVP ihren Stimmenanteil geringfügig vergrößern konnten, verlor die SPD zehn Mandate. Die stärksten Verluste hatte die DNVP. Unter der Regierung von Heinrich Brüning begann der Übergang zu den Präsidialkabinetten.

Quelle: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich, 1933; S. 539

© Golden Section Graphics GmbH

Diese Statistik ist eingebunden in folgende LeMO-Seiten:
Chronik 1930
Wirtschaftspartei - Reichspartei des deutschen Mittelstandes (WP)
Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei (Deutsches Landvolk)


Anfragen wegen Bildvorlagen bitte unter Angabe des Verwendungszwecks an: bildarchiv@dhm.de

lo