Staatsstreich per Fernschreiben

Der 20. Juli 1944 markiert einen bedeutenden Tag für den Widerstand gegen das NS-Regime. Unter dem Decknamen „Walküre“ organisierten mehrere hochgestellte Offiziere ein Attentat auf Adolf Hitler und den Umsturz der Regierung. Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg übernahm dabei die Aufgabe, eine Sprengladung neben Hitler zu deponieren. Das Attentat scheiterte – das Zeichen für den aktiven Widerstand blieb, wie Thomas Jander, Sammlungsleiter Dokumente im DHM-Blog berichtet.

Sprache: