Angewandte Kunst und Graphik

Kunstgewerbe

Die Sammlung umfasst so unterschiedliche Material- und Gattungsbereiche wie Glaskunst und Keramik, Silber- und Goldschmiedekunst, Zinn und Eisenkunstguss, Lack- und Emaildosen, Holz- und Elfenbeinschnitzereien, Miniaturen, Möbel und modernes Design. Die Zeitspanne, aus der die Gegenstände stammen, reicht vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Skulpturen bis 1900

Zur Sammlung der Skulpturen gehören alle Plastiken, die bis zum Jahr 1900 geschaffen beziehungsweise entworfen wurden. Bei den meisten Skulpturen handelt es sich um Porträtbüsten, figürliche Darstellung, Heiligenstatuen, Denkmäler und Bildnisse berühmter Herrscher, Wissenschaftler und Künstler.

Graphik

Die Graphische Sammlung umfasst neben Originalzeichnungen vor allem druckgraphische Blätter: Holzschnitte, Kupferstiche, Radierungen, Stahlstiche und Lithographien. Plakate gehören dagegen nicht zum Bestand. Diese bilden eine eigenständige Sammlung.  Die ältesten Holzschnitte stammen aus dem 15. Jahrhundert, die jüngsten Zeichnungen aus dem Jahr 2012. Die Sammelschwerpunkte liegen bei der Ereignisgraphik, den topographischen Ansichten und den Porträts historischer Persönlichkeiten.

Die Sammlung wird laufend durch Ankäufe und Schenkungen ergänzt. Dabei gelten strenge Auswahlkriterien: Vor allem Blätter mit Motiven zur deutsch-europäischen Geschichte sind von Interesse. Komplette Künstlernachlässe werden dagegen nur in Ausnahmefällen übernommen.