Direkt zum Seiteninhalt springen

11. Juni bis 2. Juli

Wachtmeister Rahn

Im Rahmen der Reihe The Return of the Boogeyman

Ernst Rahn lebt eine triste Existenz als Wachtmeister in einem Münchener Innenstadtrevier und gesellschaftlicher Outcast. Auf dem Bahnhof verliebt er sich eines Tages in den frisch aus dem Gefängnis entlassenen Johann, den er dabei beobachtet, wie er sich auf der Toilette von einem anderen Mann befriedigen lässt. Der junge Gangster nutzt Rahns Zuneigung jedoch schnell aus, um den einsamen Polizisten gemeinsam mit einem Freund zur Mittäterschaft an Raubüberfällen zu erpressen. Nachdem ein Suizidversuch mit Schlaftabletten scheitert, versucht Rahn sich seiner Peiniger zu entledigen – mit fatalen Folgen für alle Beteiligten.

Das Genre-Kino der DEFA

Utopisches Kino, Kundschafterfilme und andere Formen der Aneignung

Das Repertoire der DEFA umfasst zahlreiche Genre-Produktionen, Werke also, die auf konventionalisierte, international bewährte Formen und Muster des Populärkinos zurückgreifen und an tradierte Zuschauererwartungen anschließen. Diese Filme stießen bei den Regierungsverantwortlichen oft auf Skepsis und wurden von der zeitgenössischen Kritik eher zurückhaltend besprochen, waren aber an den Kinokassen mitunter enorm erfolgreich.

Die Filme des Marshall-Plans

Werbung für den Aufschwung West

Mit 42 Lehr- und Werbefilmen besitzt das Filmarchiv des Deutschen Historischen Museums eine bedeutende Sammlung von Filmen, die im Rahmen des European Recovery Program entstanden sind. Eine Auswahl dieser sogenannten Marshall-Plan-Filme präsentieren wir online.