Direkt zum Seiteninhalt springen

24. Mai 2022 - 30. Juni 2022

Hoffmannesk

Auf den Spuren E.T.A. Hoffmanns im Film

Packende Geschichten, Mystisches und Sonderbares, Automaten, Schreckgestalten und skurrile Fantasiegeschöpfe treffen auf Heilige und Sünder. Wer das Fantastische liebt, kommt an E.T.A. Hoffmann (1776–1822) nicht vorbei. Er war Schriftsteller, Komponist, Kapellmeister, Zeichner und Jurist in einer Person. Die wunderlich-grotesken Welten und skurrilen Figurenschöpfungen des Romantikers bilden eine wahre Schatzkammer für den Film: Hier trifft Grusel auf Krimi, Fantastik auf Komödie und Oper auf Tanz. Seit die Bilder laufen lernten, sind Filmschaffende von seinen bildmächtigen Geschichten und grotesken Charakteren magisch angezogen.

15. Mai 2022 - 19. Juni 2022

Gesamtkunstwerk und Liebestod

Richard Wagner und das Kino

Begleitend zur Ausstellung im Deutschen Historischen Museum widmet sich das Zeughauskino mit einer Retrospektive dem Werk und Wirken Richard Wagners in der siebten Kunst.

7. Mai 2022 - 27. Mai 2022

Mit Nonchalance am Abgrund

Die Neue Münchner Gruppe

Die Neue Münchner Gruppe stellte zwischen 1964 und 1972 eine der interessantesten Strömungen im westdeutschen Kino dar, nicht zuletzt weil sie gegen den Hauptfluss, gegen die Filme, die die Filmgeschichtsschreibung gemeinhin als das „junge deutsche Kino“ bezeichnet, geschwommen ist.