Direkt zum Seiteninhalt springen
Jeanpaul Goergen

Am 11. März 2024 wäre der beliebte Berliner Pressezeichner Erich Schmitt 100 Jahre alt geworden. In Erinnerung an ihn blicken wir auf seine Arbeit zurück. 1977 begleitete ihn die DEFA-Wochenschau auf den Spuren Heinrich Zilles. Eine von Schmitts bekanntesten Figuren erweckt der Zeichentrickfilm Ede, der Tierparklehrling (1983) zum Leben.

Einige der besten DEFA-Dokumentarfilme handeln von Arbeiterinnen und Arbeitern: Alltagsbeobachtungen, respektvoll, zurückhaltend, häufig ohne Kommentar. Familienbetrieb (1984) dokumentiert die schwere Arbeit in der Kohlenhandlung Frank-Behrendt. Der 22-jährigen Gabi, die im staatlichen Fischhandel in der Ringbahnhalle am S-Bahnhof Frankfurter Allee tätig ist, begegnen wir in Det reicht für’n Fisch (1985). Edith bei Clärchen (1985) stellt die gute Seele von „Clärchens Ballhaus“ in der Auguststraße vor. Aschermittwoch (1989) porträtiert eine alleinerziehende Mutter von sechs Kindern, die in der Kaufhalle Pappelallee im Prenzlauer Berg arbeitet. (jg)

Der Augenzeuge 1977/08


DDR 1977
35mm

10‘

Ede, der Tierparklehrling


DDR 1983
Digital SD

R: Rolf Sperling, Zeichnungen: Erich Schmitt, 10‘

Familienbetrieb


DDR 1984
DigiBeta

R: Peter Welz, 14‘

Det reicht für’n Fisch


DDR 1985
Beta SP

R: Kerstin Hesse, 9‘

Edith bei Clärchen


DDR 1985
DigiBeta

R: Andres Kleinert, 15‘

Aschermittwoch


D 1989
35mm

R: Lew Hohmann, 19‘

Weitere Termine