Direkt zum Seiteninhalt springen

Einführung am 10. Juli: Svetlana Svyatskaya

Der alternde Boulevard-Journalist Fox heiratet in seinem Wohnort Rom die deutlich jüngere Gertrud, die er nur kurze Zeit zuvor bei einem Sanatoriums-Aufenthalt als Krankenschwester kennengelernt hat. Das Paar plant in die USA umzuziehen, wo sich Fox, revitalisiert durch die neue Beziehung, verspricht, nach Jahren der Trivialtextproduktion seine Karriere als bedeutender Romanautor wiederaufzunehmen. Bevor es dazu kommt, gerät die frische Ehe durch den ungewöhnlichen Lebenswandel und das idealisierte Partnerbild des Alten jedoch in die Krise.

Der beste Film aus Lommels bundesrepublikanischer Schaffensphase ist ein somnabul-melancholisches Erotikdrama mit absurden Humorelementen und wurde an Originalschauplätzen in Italien gedreht. Lommel entwarf die Geschichte für seine damalige Lebensgefährtin Barbara, die unter dem Pseudonym Irmgard Schönberg modelte und in Der zweite Frühling die Hauptrolle übernimmt. Die Freizügigkeit, mit der sich ihr damals 60-jähriger Co-Star in einigen Szenen präsentiert, sorgte bereits vor der Veröffentlichung für Aufsehen. So titelte etwa das Kölner Boulevardblatt Express „Film Skandal um nackten Curd Jürgens!“ Ähnlich reißerisch und eher negativ urteilte die Presse letztendlich auch nach der Premiere über das Werk, das aber dennoch relativ erfolgreich in den deutschen Kinos lief. (Christian Lenz)

Weitere Termine