Direkt zum Seiteninhalt springen

The Wave

Einführung: Tobias Hering

In The Wave dokumentieren Sarah Vanagt und Katrien Vermeire die Exhumierung eines Massengrabes aus dem spanischen Bürgerkrieg. Die fast wortlose Beobachtung zeigt, wie etwas nach langer Zeit sichtbar wird, und reflektiert dabei auf die zeitlichen Bedingungen der filmischen Dokumentation: Wie kann ein 20-minütiges Video gegen ein 70-jähriges Schweigen antreten? In Marcel Łozińskis Tonia i jej dzieci sitzen drei Menschen an einem Tisch und setzen aus Dokumenten und Erinnerungen das Leben einer Vierten zusammen: Tonia Lechtmann, eine polnische Jüdin und Kommunistin, die von den wechselnden Regimen ihrer Zeit immer wieder verfolgt, eingekerkert und gefoltert wurde. Zwei der Anwesenden sind ihre Kinder, der Dritte ist Marcel Łoziński, der mit diesem Film ein 40 Jahre vorher abgebrochenes Portrait der Tonia Lechtmann zu einem posthumen Abschluss bringt. Die beiden Filme korrespondieren miteinander nicht nur über das archäologische Motiv der Freilegung, sondern auch über zeitgeschichtliche Konvergenzen wie den spanischen Bürgerkrieg und das Generationenprojekt Antifaschismus. (th)

Tonia i jej dzieci