Direkt zum Seiteninhalt springen

Autour d’une enquête

D/F 1931, R: Robert Siodmak, Henri Chomette, B: Robert Liebmann, Raoul Ploquin, Henri Chomette, K: Konstantin Irmen-Tschet, Otto Baecker, D: Jean Périer, Jacques Maury, Annabella, Pierre Richard-Willm, 93‘ · 35 mm, frz. OF Im Rahmen einer internationalen Strategie der Ufa entstanden in der frühen Tonfilmzeit parallel zu einigen deutschsprachigen Produktionen sogenannte Sprachversionsfilme, vor allem für den französisch- und englischsprachigen Markt. Dieselbe Story wurde mit denselben Technikern und in denselben Sets, häufig aber mit anderen Hauptdarstellern in der anderen Sprache noch einmal gefilmt. Autour d’une enquête ist die auf Französisch gedrehte Fassung von Voruntersuchung und Siodmaks erster von drei Sprachversionsfilmen. „Mit Voruntersuchung (…) durchbrach die Ufa schließlich das bis dahin geltende Strickmuster für französische Versionen. Voruntersuchung ist eine sehr nüchtern gefilmte Charakterstudie aus dem Gebiet der Strafverfolgung, enthält keine Lieder, kommt ohne polyglotte Stars aus und war mit kalkulierten 504.000 RM für beide Versionen der bis dahin ganz klar billigste Ufa-Sprachversionsfilm.“ (Chris Wahl, Sprachversionsfilme aus Babelsberg. Die internationale Strategie der Ufa 1929-1939). (fl) SA 05.04. um 21 Uhr · Einführung: Frederik Lang