Direkt zum Seiteninhalt springen

Cargaison blanche

Cargaison blanche / Le chemin de Rio F 1937, R: Robert Siodmak, B: Herbert Juttke, P: Seymour Nebenzahl, K: René Gaveau, M: Paul Dessau, D: Kate de (= Käthe von) Nagy, Jean-Pierre Aumont, Marcel Dalio, Suzy Prim, 100’ · 35 mm, OF Ein weiteres Mal mischt Siodmak die Genres. Es beginnt mit dem dramatischen Tod einer jungen Frau, die in ein Bordell nach Rio verschleppt werden sollte. Zwei Reporter (Käthe von Nagy und Jean-Pierre Aumont) liefern sich einen Wettstreit um die beste Story und die Aufdeckung eines Mädchenhandels. Erzählt wird die Geschichte dieses „Paares“ allerdings dann über weite Strecken als Screwball-Komödie in bester Hollywood-Manier. Die Figur des janusköpfigen Anführers der Mädchenhändler erinnert wiederum an Motive des Melodrams und der Tragödie. Käthe von Nagy stand einige Jahre bei der Ufa unter Vertrag und hatte bereits Hauptrollen in Sprachversionsfilmen für den französischen Markt übernommen; Jean-Pierre Aumont heiratete später Maria Montez, den Star von Siodmaks erstem Farbfilm Cobra Woman. (fl) MI 16.04. um 20 Uhr