Direkt zum Seiteninhalt springen

Christmas Holiday

USA 1944, R: Robert Siodmak, B: Herman J. Mankiewicz nach der gleichnamigen Erzählung von W. Sommerset Maugham, K: Woody Bredell, D: Deanna Durbin, Gene Kelly, Richard Whorf, Dean Harens, 92‘ · 35 mm, OF Ein ungewöhnlicher Film Noir aus der zweiten Reihe, der noch seiner Entdeckung harrt. Siodmak und Drehbuchautor Herman J. Mankiewicz (Citizen Kane) verlegten Sommerset Maughams Geschichte von Paris nach New Orleans. Den Zensurbestimmungen der Zeit entsprechend ist die Hauptfigur nun keine Prostituierte, sondern eine Eintänzerin. Die komplexen Rückblenden des Films offenbaren sie als ein unschuldiges, gutgläubiges Mädchen, das auf einen Charmeur hereingefallen ist. Gespielt wird dieser Charmeur von Musicalstar Gene Kelly, der gegen den Strich besetzt worden war und der in Christmas Holiday als ein zugleich unsicherer und verdorbener Verführer besticht. Ungeachtet des Titels, spielt Weihnachten nur eine geringe Rolle, doch die kurze Sequenz der Mitternachtsmette ist von einer beeindruckenden Dichte und Intensität. (fl) MO 05.05. um 20 Uhr