Direkt zum Seiteninhalt springen

Immer bereit

DDR 1950, R: Kurt Maetzig, Feodor Pappe, B: Slatan Dudow, Ingeborg Ewald, Bruno Kleberg, Feodor Pappe, K: Harry Bremer, André von Babus, Walter Roßkopf, Ewald Krause, Joop Huisken, Karl Plintzner, Erich Nitschmann, Walter Fehdmer u.a., 66‘ Vorprogramm: Blaue Wimpel im Sommerwind DDR 1952, R/B: Herbert Ballmann, K: Götz Neumann, 56‘ Als die Freie Deutsche Jugend, die Jugendorganisation der DDR, im Sommer 1950 zu ihrem I. Deutschlandtreffen nach Berlin lud, wurde die DEFA beauftragt, diese Veranstaltung in ihrem ersten farbigen Dokumentarfilm zu verewigen. Dabei war das Farbmaterial äußerst knapp bemessen. Das schlechte Wetter an vielen Drehtagen bewirkte, dass die Kameraleute ihr Pensum kaum schafften. Mitten in der Arbeit wurde eine Konferenz einberufen um zu entscheiden, ob der Film nicht lieber in Schwarz-Weiß weitergeführt werden sollte. So atmet Immer bereit den Geist der Improvisation: „Die Bilder lassen Beobachtungen in den Haltungen und Gesichtern der Jugendlichen zu, in denen das noch Erstmalige, das noch nicht Normierte, das noch aus sich selbst Leidenschaftliche zu sehen ist“ (Günter Jordan). – Blaue Wimpel im Sommerwind zeigt Ferienabenteuer junger Pioniere und das Pioniertreffen in Dresden im August 1952. Am Ende erklingt das „Pionierlied“ von Hanns Eisler und Erich Weinert: „Der schönste Gruß unserer Republik / gilt Josef Stalin und Wilhelm Pieck.“ (rs) SA 22.03. um 18.30 Uhr · Einführung: Ralf Schenk