Direkt zum Seiteninhalt springen

Kurzfilmprogramm

Zai na he pan qing cao qing / The Green, Green Grass of Home

Zai na he pan qing cao qing The Green, Green Grass of Home RC 1982, R/B: Hou Hsiao-Hsien, D: Kenny Bee, Chiang Ling, Chen Mei-feng, 91’ · 16 mm, OmeU SA 16.01. um 21 Uhr Der dritte und letzte Film, den Hou mit Kantopop-Superstar Kenny Bee unter den Bedingungen des kommerziellen Starkinosystems gedreht hat, ist, was Bildsprache und erzählerischen Rhythmus angeht, schon nah an jenen Werken, mit denen der Regisseur unmittelbar danach das Neue Taiwanesische Kino begründete: Eine mit leichter Hand skizzierte und ein weiteres Mal mit eingängigen Musikeinlagen unterfütterte Romanze zweier Lehrer (Bee und Chiang Ling) steht nur nominell im Zentrum, faktisch tritt sie über weite Strecken in den Hintergrund zugunsten atemberaubender Naturaufnahmen und rührender Miniaturen aus dem Leben der Schüler. Die wendige Regie und das ungezwungene Spiel der jungen Darsteller haben den Filmwissenschaftler und Hou-Verehrer David Bordwell dazu veranlasst, The Green, Green Grass of Home mit den Jugendkomödien des Japaners Yasujir? Ozu zu vergleichen. (lf)