Direkt zum Seiteninhalt springen

Porträt der Priorin Anna Gertrud Leven, um 1800/1802

Dieses Gemälde zeigt die letzte Priorin des 1802 im Zuge der Säkularisation aufgelösten Kölner Dominikanerinnenklosters St. Gertrud am Neumarkt.

Anna Gertrud Leven wurde 1798 Priorin des Dominikanerinnenklosters St. Gertrud in Köln. Zwei Jahre nach ihrer Berufung wurde das Kloster aufgelöst. Die lateinische Inschrift auf dem Banner links im Bild verweist auf die Schließung des Klosters und zählt die Schwestern des Klosters auf. Die Priorin wird an erster Stelle genannt. Rechts im Bild ist auf einem von zwei Engeln getragenen Tuch eine Darstellung des Gertrudenklosters zu erkennen.

Der Museumsverein übernahm im Jahr 2010 die Anschaffungskosten für dieses Gemälde.