Direkt zum Seiteninhalt springen

Geschichte geht weiter

Das Zeughaus wird saniert. Besuchen Sie unsere Wechselausstellungen im Pei-Bau!

Was passiert im Zeughaus?

Das Zeughaus ist für notwendige Instandsetzungen und für die Erarbeitung der neuen Ständigen Ausstellung voraussichtlich bis Ende 2025 geschlossen. Die bisherige Dauerausstellung „Deutsche Geschichte vom Mittelalter bis zum Mauerfall“ ist somit nicht mehr zu sehen.

Grund für die Schließung ist vor allem die notwendige Sanierung der Klimatechnik des Zeughauses, die eine vollständige Freiräumung der Ausstellungsbereiche erfordert. Die Baumaßnahmen werden vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung federführend koordiniert.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Deutsches Historisches Museum

Besuchen Sie uns im Pei-Bau

Während der Schließung des Zeughauses bleibt der Pei-Bau mit Wechselausstellungen weiterhin geöffnet. Für die Übergangszeit bis zur Eröffnung der neuen Ständigen Ausstellung wird ab Dezember 2022 die Ausstellung „Roads not Taken. Eine andere deutsche Geschichte“ zu sehen sein.

Digitale Angebote

Auf dem DHM-Blog und unseren Social Media-Kanälen geben wir Ihnen Einblicke in das Vorhaben und die Arbeiten. Auch mit weiteren digitalen Angeboten werden wir in den nächsten Jahren präsent sein: IDA ist unser interaktives digitales Angebote zu verschiedenen Themen und Epochen der deutschen und europäischen Geschichte. Ebenso bieten wir buchbare digitale Präsentationen für Gruppen und Schulklassen zu verschiedenen Epochen und Themen an. Die Filmreihe #FokusDHM stellt ausgewählte Themen in den Fokus. Die Filmreihe „Eine kleine Geschichte“ erzählt ausgehend von besonderen Objekten historische Ereignisse.

5 Fragen an...

Mitarbeitende des DHM berichten vom Abbau der Dauerausstellung und schauen auf die neue Ständige Ausstellung