Direkt zum Seiteninhalt springen

Öffentliche Führungen

Das Deutsche Historische Museum leistet mit barrierefreien Angeboten einen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft und ermöglicht die kulturelle Teilhabe für alle Besucherinnen und Besucher, insbesondere für Menschen mit Behinderungen. Der Zugang zum Museum und zu den Ausstellungen ist in weiten Teilen barrierefrei. Regelmäßig bieten wir inklusive öffentliche Führungen mit Objektbeschreibungen für Blinde und Sehbehinderte, mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache sowie in Einfacher Sprache an. Je nach Ausstellung gibt es alle Haupttexte in Deutsch, Englisch, Leichter Sprache, Deutscher Gebärdensprache, Braille sowie Großschrift und an ausgewählten Stellen Beschriftungen in Profilschrift sowie Audiodeskriptionen. Der Audioguide bietet zusätzlich detaillierte Beschreibungen ausgewählter Objekte.

Bei allen öffentlichen Führungen können auch Menschen mit Gehbehinderung und Menschen im Rollstuhl teilnehmen. Während der Führungen stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung, tragbare Hocker können mitgenommen werden. Die gesamte Route ist stufenlos zugänglich.

Führungen in Deutscher Gebärdensprache

Einmal im Monat und zu besonderen Anlässen wird jeweils eine öffentliche Führung mit Verdolmetschung in Deutsche Gebärdensprache angeboten. Es sind hörende und gehörlose Menschen eingeladen. Die dialogische Führung lebt von der Diskussion der Teilnehmenden, gebärdete Beiträge werden in Lautsprache übersetzt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Führungen mit Objektbeschreibungen

Zudem finden einmal im Monat und zu besonderen Anlässen öffentliche Führungen mit ausführlichen Beschreibungen der Exponate und der Ausstellungsräume statt. In den Rundgang durch die Ausstellung werden Exponate zum Tasten integriert. Es sind sehende, sehbehinderte und blinde Menschen eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Führungen in Einfacher Sprache

Öffentliche Führungen in Einfacher Sprache führen niedrigschwellig in Ausstellungsthemen ein, stellen besondere Ausstellungsstücke vor und lassen viel Raum für Nachfragen und Diskussionen. Sie finden einmal im Monat und zu besonderen Anlässen statt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Telefonführungen

Unsere Telefonführungen richten sich an blinde, sehbehinderte und sehende Menschen. Egal, ob Sie in Berlin, Barcelona oder Brüssel leben: Buchen Sie die öffentliche Führung im Vorfeld, suchen Sie einen bequemen Ort zu Hause zum Zuhören, wählen Sie sich in die Telefonkonferenz ein und diskutieren Sie mit. Unsere Kolleg*innen führen in die Ausstellungsräume ein, beschreiben Exponate und bringen Zitate in die Führung ein. Reinhören lohnt sich! Das Angebot kann auch von Einzelpersonen oder Gruppen unabhängig von öffentlichen Führungsterminen gebucht werden.

Informationen und Buchung

Besucherservice

Tel +49 30 20304-750/-751
fuehrung@dhm.de


Montag bis Freitag 9-16 Uhr