Direkt zum Seiteninhalt springen

Die verborgene Geschichte eines Gemäldes von Adolph Menzel

Bevor das Gemälde "Borussia" von Adolph Menzel 2001 an das Deutsche Historische Museum kam, erregte es großes öffentliches Interesse. Es war das erste Kunstwerk eines Berliner Museums, welches nach Verabschiedung der "Washingtoner Erklärung" von 1998 aus deutschem Bundesbesitz an die rechtmäßigen Erben im Jahre 2000 restituiert wurde.

Ausgehend von den zum Teil rätselhaft wirkenden Aufschriften und Etiketten der Gemälderückseite lässt sich an dem Kunstwerk exemplarisch eine nahezu vollständige Objektbiografie veranschaulichen.

Herausgegeben von: Susan Geißler, Darja Jesse und Tobias Schlage / Fritz Backhaus und Brigitte Reineke für das Deutsche Historische Museum

Berlin 2018, 35 Seiten