Direkt zum Seiteninhalt springen

Provenienzforschung in der Gemäldesammlung des DHM

Projekt zur systematische Überprüfung auf NS-Raubgut

Zwischen November 2017 und Oktober 2019 führte das Deutsche Historische Museum (DHM) ein vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste gefördertes Forschungsprojekt zur Überprüfung eines Teilbestandes der Gemäldesammlung auf mögliche NS-verfolgungsbedingte Entzugsvorgänge durch. Aufbauend auf dem bereits veröffentlichten Zwischenstand zum Projekt liegt nun der Abschlussbericht mit einer Zusammenfassung der Ergebnisse vor.

Herausgegeben von: Heike Krokowski / Deutsches Historisches Museum

Berlin 2020, 12 Seiten