Direkt zum Seiteninhalt springen

mit Dan Diner und Brendan Simms, Moderation: Ulrike Herrmann

Eine beiläufig verschobene Aktentasche, eine Fehlzündung und ein ungeahnt schwerer Eichentisch: Das Attentat von Claus Schenk Graf zu Stauffenberg auf Adolf Hitler scheiterte an unglücklichen Zufällen – und verhinderte ein früheres Ende des Zweiten Weltkrieges.

Zu welchem Zeitpunkt im militärischen Verlauf des Zweiten Weltkrieges fand es statt und was bedeutete die nicht aufgehaltene Fortführung des Krieges? Welche Leben hätte das Attentat gerettet, welche nicht? Und was bedeutet das für die „Gedächtnisikone“ 20. Juli?

Anmeldung

Roads not Taken am ...

Gesprächsreihe mit Ulrike Herrmann, Gesine Schwan, dem Ausstellungsteam und wechselnden Gästen

Welche anderen Verläufe der Geschichte waren angelegt, aber sind nicht eingetreten? Welche Chancen wurden versäumt, welche Katastrophen abgewendet? Welche Rolle spielten individuelle Entscheidungen - und welche der Zufall? Über das Jahr 2023 verteilt diskutieren Ulrike Herrmann, Gesine Schwan, das Ausstellungsteam und wechselnde Gäste diese und andere Fragen, betreten die nicht eingeschlagenen Wege von sieben ausgewählten historischen Daten und stellen fest: Alles hätte womöglich auch ganz anders kommen können. Oder?

Alle Termine der Reihe