Direkt zum Seiteninhalt springen

Im Diskursprogramm zur aktuellen Ausstellung „Staatsbürgerschaften. Frankreich, Polen, Deutschland seit 1789“ (noch bis 12.3.23) lädt das Deutsche Historische Museum in Kooperation mit der Schriftstellerin Olga Grjasnowa und dem Künstler Ayham Majid Agha zu einem „Staatsbankett“ der etwas anderen Art ein: mit Gerichten, deren Nationalität ungeklärt ist, und literarischen Tischreden von Khaled Alesmael, Enrico Ippolito, Dmitrij Kapitelman, Lana Lux und Elina Penner zu Fragen der Staatsbürgerschaft.

Das von Olga Grjasnowa kreierte und dem Koch Otto Pfeiffer an dem Abend zubereitete Menü beinhaltet (und hier begeben wir uns nun schon auf dünnes Eis, da es in den unterschiedlichen Ländern je spezifische Namen gibt…) Dolma und Latkes zur Vorspeise, Cherry Pilaf, Chelo Ba Tahdig und Lachs zur Hauptspeise – sowie zur Nachspeise Tiramisu, weil sich da alle einig sind…

Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt 20 Euro und beinhaltet das Essen sowie die Getränkebegleitung. Die Bezahlung ist via PayPal oder per Vorkasse am Info-Stand des Pei-Baus des Deutschen Historischen Museums möglich. 

Die Platzkapazitäten sind begrenzt.

Anmeldung: https://www.dhm.de/anmeldung-begleitprogramm-staatsbuergerschaften