Direkt zum Seiteninhalt springen

Ulrike Herrmann ist Wirtschaftsredakteurin bei der taz - die tageszeitung. Sie ist ausgebildete Bankkauffrau, hat die Henri-Nannen-Schule absolviert und an der FU Berlin Geschichte und Philosophie studiert. Zu ihren zahlreichen Büchern gehören „Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen“ (2015), „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Die Krise der heutigen Ökonomie - oder was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“ (2018) und aktuell „Das Ende des Kapitalismus. Warum sich Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbaren lassen“ (erscheint 2022).

Am 27.7. und 17.8. um 18.30 Uhr präsentiert sie in den Ausstellungsräumen ihren Blick auf Marx und den Kapitalismus.

zur Anmeldung

Weitere Termine der Reihe finden Sie hier.