Im Hausarchiv

Hausarchiv

Das Hausarchiv bewahrt und registriert die Akten zur Museumsgeschichte ab 1806 und das laufende Schriftgut des Deutschen Historischen Museums (DHM).

Hauptbestandsgruppen

Zeughaus (ZH)
mit Vorgängerinstitutionen Artillerie-Depot, Königliche Waffen- und Modellsammlung, Königlich-Preußisches Zeughaus

Laufzeit: 1806–1945
Enthält: Akten zur Sammlungs- und Bestandsgeschichte, Akten der Geschäftsführung, Personalakten, Ankaufsbücher, Haupt- und Bezirksbestandsbücher. Die Überlieferung ist bedingt durch Kriegsverluste fragmentarisch.

Zeughaus interim (ZH interim)

Laufzeit: 1945-1951 (interimistische Zeughausverwaltung bis zur Übernahme des Hauses durch die Deutsche Zentralverwaltung für Volksbildung, das spätere Ministerium für Volksbildung der DDR.

Museum für Deutsche Geschichte (MfDG)

Laufzeit: 1952–1990 Schriftgut zur Wirkungsweise des MfDG in seiner Funktion als zentrales Geschichtsmuseum der DDR und als Konsultationsstelle für den Aufbau der Nationalen Mahn- und Gedenkstätten sowie der Gedenkstätten der Arbeiterbewegung in der DDR, Drehbücher der ständigen Ausstellungen und Sonderausstellungen, Pressesammlungen, Bauunterlagen zum Wiederaufbau des Zeughauses und der Magazingebäude.

Deutsches Historisches Museum (DHM)

Laufzeit: 1987 ff.
Enthält: Akten zur Gründungsgeschichte und Geschäftsführung des DHM, Verwaltungsschriftgut und Sachakten zu Ausstellungen und wissenschaftlichen Projekten des DHM, Drehbücher zu Sonderausstellungen, Pressesammlungen, Bauunterlagen zur Rekonstruktion des Zeughauses und der Magazingebäude.

Kontakt

Blick in das Hausarchiv