Erster Weltkrieg

Daten und Fakten

Ausstellungsteam

Gesamtleitung

Prof. Dr. Alexander Koch

Konzeption

Dr. Juliane Haubold-Stolle, Andreas Mix, Dr. Sven Lüken

Projektleitung

Dr. Juliane Haubold-Stolle

Kuratoren

Dr. Juliane Haubold-Stolle (für die Räume: Galizien, Brüssel,Gorlice und Tarnów, Verdun)
Dr. Kristiane Janeke (für den Raum Petrograd)
Dr. Sven Lüken (für die Räume: Somme, Der Krieg zur See, Amiens)
Andreas Mix (für die Räume: Die moderne Welt von gestern, Isonzo, Globaler Wirtschaftskrieg)
Maja Peers (für den Raum: Der unbewältigte Krieg)
Dr. Arnulf Scriba (für die Räume: Tannenberg, Ostafrika, Berlin)
Dr. Thomas Weißbrich (für die Räume: Marne, Ypern, Gallipoli)
als wissenschaftliche Volontäre
Rouven Janneck (für den Raum: Leben an der Front)
Cosima Götz (für den Raum Kriegsgefangenschaft)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Agnes Fuchsloch, Marcel Kellner, Dr. Christin Pschichholz, Dr. Barbara Segelken, Victoria Luise Steinwachs, Dr. Tim Urban

Stationen "Irritationen"

Philippe Carasco, Nikolas Dörr, Jennifer Kunze, Friedrun Portele-Anyangbe, Brigitte Vogel; BERGZWO GmbH, Berlin

Multimediaguides

Kristian Petschko, Berlin; Jula Danylow, Berlin; Tonstudio K 13, Berlin; Nous Wissens management GmbH, Wien; Kulturaufnahme MV GmbH, Erfurt

Filmstationen

Peter Schnappauf, Berlin

Ausstellungsleitung

Ulrike Kretzschmar

Ausstellungsgestaltung

Nadine Rasche, Werner Schulte

Ausstellungsdaten

Fläche

ca. 1000 Quadratmeter im Untergeschoss der Ausstellungshalle

Umfang

ca. 500 Objekte, 16 Filmstationen, 5 Hörstationen, 6 multimediale Stationen

Fachbeirat

Prof. Dr. Helmut Altrichter, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Emeritus)
Prof. Dr. Ute Daniel, Technische Universität Braunschweig
Prof. Dr. Etienne François, Freie Universität Berlin (Emeritus)
Prof. Dr. Oliver Janz, Freie Universität Berlin
Prof. Dr. Stefan Karner, Karl-Franzens-Universität Graz
Prof. Dr. Birgit Klein, Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. Horst Möller, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin (Emeritus)
Prof. Dr. Susanne Popp, Universität Augsburg
Dr. Gerhard Quaas, Berlin
Dr. Rainer Rother, Stiftung Deutsche Kinemathek, Berlin
Prof. Dr. Martin Sabrow, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Prof. Dr. Jutta Scherrer, École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris (EHESS)
Prof. Dr. Andreas Wirsching, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

Leihgeber

Amsterdam, eye – Film Instituut Nederland
Berlin, Akademie der Künste, Käthe-Kollwitz-Archiv
Berlin, Archiv der Max-Planck-Gesellschaft
Berlin, Auswärtiges Amt – Politisches Archiv
Berlin, Bibliothek des John-F.-Kennedy-Instituts für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
Berlin, bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
Berlin, Bundearchiv
Berlin, Chronos-Film GmbH
Berlin, Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
Berlin, Heimatverein Steglitz e. V.
Berlin, Holger Hof
Berlin, Landesarchiv Berlin
Berlin, Lautarchiv, Humboldt-Universität zu Berlin
Berlin, Otmar Kränzlein
Berlin, Sammlung Merilis, Erich Mayershofer
Berlin, Sammlung Reinhard Schneider
Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek
Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Berlin, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin
Berlin, Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, Archiv
Berlin, Stiftung Stadtmuseum Berlin
Berlin, ullstein bild
Bloomington, William Lowe Bryan Memorial, Indiana University Art Museum
Brüssel, Archives de la Ville de Bruxelles
Brüssel, Cinémathèque Royale de Belgique
Brüssel, Collections of the Royal Military Museum
Brüssel, Sammlung Rainer Hiltermann
Buxted, Arbeitsgemeinschaft Deutsche Besetzungen im Ersten Weltkrieg e. V.
Douaumont, Fondation de l’Ossuaire de Douaumont
Dresden, Puppentheatersammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Dresden, Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Essen, Hubertus von Hindenburg
Frankfurt am Main, Deutsches Filminstitut – DIF
Frankfurt am Main, Hoechst GmbH, Firmenarchiv
Frankfurt am Main, Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv
Göttingen, Wallstein Verlag
Graz, Diözesanarchiv Graz
Herford, Städtisches Museum Herford
Ingolstadt, Bayerisches Armeemuseum
Jerusalem, The Central Archives for the History of the Jewish People
Kaliningrader Gebiet, Museum der Stadt Gusev
Kassel, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Kiel, Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung Kiel der Christian-Albrechts-Universität
Kobarid, Kobariški muzej, David E. Pipan
Koblenz, Bundesarchiv
London, BFI National Archive
London, British Pathé
London, Footage Farm Ltd.
London, Huntley Film Archives
London, Imperial War Museums
London, Wellcome Library
Mailand, Fondazione Cineteca Italiana
Marbach, Deutsches Literaturarchiv Marbach
Moskau, Zentralmuseum der russischen Streitkräfte
Moskau, Russische Staatsbibliothek
Moskau, Russisches Staatliches Archiv Sozialpolitischer Geschichte
Moskau, Das staatliche zentrale Museum der Zeitgeschichte Russlands
Moskau, Staatliches Historisches Museum
Mülheim an der Ruhr, Salzgitter AG, Konzernarchiv/Mannesmann-Archiv
München, Deutsches Museum
München, Süddeutsche Zeitung Photo
München, Transit Film GmbH
Münster, Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Oldenburg, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg
Paris, Bibliothèque de Documentation Internationale Contemporaine (BDIC)
Paris, Bibliothèque nationale de France
Paris, Musée de l’Armée
Potsdam, Lepsiushaus Potsdam
Potsdam, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften, Bibliothek
Prag, Narodní filmový archiv
Salzburg, Salzburger Wehrgeschichtliche Rainerforschung
Seattle, Getty Images
St. Petersburg, Kriegsmedizinisches Museum
St. Petersburg, Museum für die Geschichte der Stadt St. Petersburg
St. Petersburg, Museum für Politische Geschichte
Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek Stuttgart
Turnhout, Taxandriamuseum – TRAM 41
Warschau, Polnisches Militärmuseum
Washington, DC, Library of Congress
Washington, DC, National Archives and Records Administration
Weimar, Privatbesitz Aschke-Lepsius
Wien, Bildarchiv und Grafiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek
Wien, Heeresgeschichtliches Museum / Militärhistorisches Institut
Wien, Österreichisches Filmmuseum
Ypern, In Flanders Fields Museum
Zagreb, Kroatisches Museum für Geschichte
sowie private Leihgeber, die ungenannt bleiben wollen

Auvids France, 1998
Chandos Records, 1974
Olympia – Mezhdunarodnaya Kniga Musica, 2004
Universal Music Group, 2004

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr

Eintritt

bis 18 Jahre frei
8 €, ermäßigt 4 €

Führungsbuchung

Besucherservice

Dauerausstellung
Tel.  +49 30 20304-751

Sonderausstellungen
Tel. +49 30 20304-750
fuehrung@dhm.de

Museumsshop

Onlineshop

http://dhm-shop.de/

Vor Ort

Cedon MuseumShop
Tel. +49 30 20304-621
dhm@cedon.de

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen

Verkehrsverbindung

S-BAHN      
Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  
Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  
100, 200, TXL Staatsoper oder Lustgarten

PARKEN  
Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Adresse

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin