Chronik 1853

JANUAR
  • 4.1.
    Im Abkommen von Asunción erreicht der paraguayische Präsident Carlos Antonio López (1790-1862) die britische Anerkennung der Loslösung Paraguays von Argentinien.
  • In Leipzig erscheint die erste Ausgabe der "Gartenlaube". Die illustrierte Familienzeitschrift wird von Ernst Keil (1816-1878) herausgegebenen.
  • 30.1.
    Napoleon III. heiratet in der Pariser Kathedrale Notre Dame die spanische Gräfin Eugénie de Montijo (1826-1920). Aus der Ehe geht ein Sohn hervor.
FEBRUAR
  • 6.2.
    Österreichische Truppen unter Feldmarschall Joseph Wenzel Graf Radetzky (1766-1858) schlagen einen von dem italienischen Freiheitskämpfer Giuseppe Mazzini (1805-1872) in der Lombardei vorbereiteten Aufstand gegen die österreichische Herrschaft nieder.
  • 18.2.
    Franz Joseph I. wird in Wien bei einem Attentat leicht verletzt. Der ungarische Attentäter wird kurz darauf hingerichtet. Franz Josephs Bruder Erzherzog Ferdinand Maximilian (1832-1867) ruft nach dem Attentat "zum Dank für die Errettung Seiner Majestät" zu Spenden auf, um in Wien eine neue Kirche zu bauen. Die aus den Spenden von rund 300.000 Bürgern finanzierte "Votivkirche" (Votiv von lat. Votum: Gelübde) wird 1879 eingeweiht.
  • 19.2.
    Nach langwierigen Verhandlungen schließen der Deutsche Zollverein und Österreich einen Handelsvertrag. Österreich ist damit zwar weitgehend in das Zollvereinsgebiet integriert, wird aber nicht Mitglied des Zollvereins.
MäRZ
  • 6.3.
    Uraufführung von Giuseppe Verdis (1813-1901) Oper "La Traviata" in Venedig. Das Libretto beruht auf dem 1848 veröffentlichten Roman "Die Kameliendame" von Alexandre Dumas d.J. (1824-1895).
APRIL
  • 2.4.
    In Darmstadt wird die "Bank für Handel und Industrie" als Aktiengesellschaft gegründet. Die Leitung übernimmt der Kölner Bankier und Wirtschaftspolitiker Gustav Mevissen (1815-1899).
  • 28.4.
    Der deutsche Dichter Ludwig Tieck (1775-1853) stirbt in Berlin.
MAI
  • 16.5.
    Die preußische Regierung erlässt ein Gesetz, welches das Mindestalter für Fabrikarbeiter auf zwölf Jahre festsetzt und die tägliche Arbeitszeit für Kinder bis zu 14 Jahren auf sechs Stunden begrenzt.
JULI
  • 1.7.
    Napoleon III. beruft Georges Eugène Baron Haussmann (1809-1891) zum Präfekten des Departements Seine. Während seiner bis 1870 dauernden Amtszeit setzt er die grundlegende Erneuerung der Pariser Innenstadt um: Unter seiner Leitung werden große Boulevards als Sichtachsen angelegt, Markthallen und Bahnhöfe errichtet sowie die Kanalisation modernisiert.
  • 3.7.
    Russland versucht sein Gebiet auf Kosten des zerfallenden Osmanischen Reiches zu vergrößern und besetzt mit 80.000 russischen Soldaten die Donaufürstentümer Moldau und Walachei.
  • 20.7.
    Im Jadevertrag verkauft Großherzog Nikolaus Friedrich Peter von Oldenburg (1827-1900) dem Königreich Preußen ein Gebiet am Jadebusen. Von 1855-1869 errichtet Preußen hier seinen ersten Nordseekriegshafen, der nach dem preußischen König Wilhelmshaven genannt wird.
OKTOBER
  • 16.10.
    In Reaktion auf die russische Besetzung der Donaufürstentümer Moldau und Walachei erklärt der osmanische Sultan Abd Al Madschid I. (1823-1861) Russland den Krieg. Der Krieg zwischen Russland und dem Osmanischen Reich weitet sich 1854 durch den Kriegseintritt Englands und Frankreichs zum Krimkrieg aus.
  • 25.10.
    In München eröffnet König Ludwig I. (1786-1868) von Bayern die "Neue Pinakothek". In diesem Kunstmuseum macht er Teile seiner Privatsammlung für die Öffentlichkeit zugänglich.
NOVEMBER
  • 15.11.
    Königin Maria II. (1819-1853) von Portugal stirbt bei der Geburt ihres elften Kindes. Ihr Sohn Peter V. (1837-1861) folgt ihr auf dem Thron. Die Regentschaft führt bis zu Peters Volljährigkeit sein Vater, Ferdinand von Sachsen-Coburg und Gotha (1816-1885).
  • 30.11.
    Im russisch-türkischen Krieg vernichtet die russische Schwarzmeerflotte unter Admiral Pawel S. Nachimov (1803-1855) die in der Bucht von Sinope liegende osmanische Flotte.
DEZEMBER
  • 5.12.
    Die in Wien zusammengetretene Konferenz der europäischen Großmächte Österreich, Preußen, Frankreich und Großbritannien bemüht sich vergeblich um eine Beilegung des russisch-osmanischen Konflikts.
AUßERDEM:
  • Gottfried Keller (1819-1890): Der grüne Heinrich. Band I-III (Roman)
  • Ludwig August von Rochau (1810-1873): Grundsätze der Realpolitik (politische Schrift)

Dorlis Blume
6. September 2014

lo