Chronik 1895

JANUAR
  • 23.1.
    Der Norweger Carsten Egeberg Borchgrevink (1864-1934) betritt im Rahmen einer Vorbereitungsreise für eine später geplante Expedition als erster Europäer die Antarktis. 1898 bis 1900 leitet er eine britische Forschungsexpedition in die Antarktis.  
FEBRUAR
  • 13.2.
    Die Brüder Auguste Lumière (1862-1954) und Louis Jean Lumière (1864-1948) melden ihren Kinemathographen, das erste kombinierte Filmaufnahme- und Vorführgerät, zum Patent an. Eine erste geschlossene Filmvorführung findet am 22. März in Paris statt.
  • 24.2.
    Auf Kuba beginnt der bis 1898 andauernde Unabhängigkeitskampf gegen die spanische Kolonialmacht.  
MÄRZ
  • 18.3.
    Der erste benzinbetriebene Omnibus verkehrt auf der 15 km langen Strecke Siegen-Netphen-Deuz.
  • 23.3.
    Der Reichstag lehnt eine Glückwunschadresse zu Bismarcks 80. Geburtstag ab.  
APRIL
  • In Berlin erscheint die erste Ausgabe der Kunst- und Literaturzeitschrift Pan. Als Organ der gleichnamigen Genossenschaft von bildenden Künstlern, Schriftstellern, Musikern und Kunstmäzenen setzt sich die bis 1900 erscheinende Zeitschrift mit den neuesten Richtungen in Kunst und Literatur auseinander und fördert Symbolismus und Jugendstil.
  • 17.4.
    Der Friede von Schimonoseki beendet den neunmonatigen chinesisch-japanischen Krieg um die Vorherrschaft in Korea: China tritt Formosa (heute Taiwan) und die Pescadores-Inseln an Japan ab, zahlt 300 Millionen Yen Kriegsentschädigung und erkennt die Unabhängigkeit Koreas an.  
MAI
  • 2.5.
    Das von der British South Africa Company verwaltet e Matablele und Maschonaland in Südafrika erhält den Namen Rhodesien. Es wird nach Cecil Rhodes (1853-1902) benannt, der seit 1890 Premierminister der britischen Kapkolonie ist.
  • 7.5.
    Der russische Physiker Alexander Popow (1859-1906) führt in Petersburg seinen ersten Empfänger für Funksignale vor. Fast zeitgleich mit Guglielmo Marconi (1874-1937) gelingen Popow bahnbrechende Erfolge in der Funktechnik.
  • 8.5.
    Die Intervention des Deutschen Reiches, Russlands und Frankreichs in Tokio führt zur teilweisen Revision des Friedens von Schimonoseki im Friedensvertrag von Chefoo (heute Yantai in China): Japan gibt die Halbinsel Liaotung zurück und erhält dafür weitere Reparationszahlungen von China.
  • 11.5.
    Die so genannte Umsturzvorlage, ein gegen die Sozialdemokratie gerichtetes Ausnahmegesetz, scheitert im Deutschen Reichstag. 1894 hatte Kaiser Wilhelm II. Reichskanzler Leo von Caprivi entlassen, weil dieser die Gesetzesvorlage zurückgewiesen hatte.
  • 25.5.
    Ein Londoner Gericht verurteilt den irischen Schriftsteller Oscar Wilde (1854-1900) wegen homosexueller Neigungen zu zwei Jahren Zuchthaus. Die unmenschlichen Haftbedingungen und seine tiefe Verzweiflung schildert Wilde 1898 in der "Ballade vom Zuchthaus zu Reading".  
JUNI
  • 18.6.
    Im Deutschen Reich findet die zweite Berufs- und Gewerbezählung statt. Im Vergleich zur ersten Zählung 1882 ist die Zahl der Industriearbeiter um 4 Millionen auf 20 Millionen angestiegen.
  • 21.6.
    Kaiser Wilhelm II. eröffnet den nach seinem Großvater benannten Kaiser-Wilhelm-Kanal (heute Nord-Ostsee-Kanal) in Rendsburg. Der Kanal verbindet die Elbbucht der Nordsee bei Brunsbüttel mit der Kieler Förde an der Ostsee bei Kiel-Holtenau.  
JULI
  • 8.7.
    Die Eisenbahnlinie zwischen der portugiesischen Delagoabucht in Südostafrika und der Burenrepublik Transvaal in Südafrika wird eröffnet. Dadurch ist Transvaal unter Präsident Paulus "Ohm" Krüger (1825-1904) nicht mehr auf Transporte durch britisches Territorium angewiesen.  
AUGUST
SEPTEMBER
  • 2.9.
    In Charlottenburg bei Berlin wird die von Franz Schwechten (1841-1924) im neoromanischen Stil entworfene Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche eingeweiht.
  • 23.9.
    Gründung des französischen Gewerkschaftsbunds "Confédération Générale du Travail" (CGT) in Limoges.
  • 28.9.
    Der französische Chemiker und Mikrobiologe Louis Pasteur (1822-1895) stirbt in Villeneuve-L'Etang bei Paris.
  • 30.9.
    Französische Kolonialtruppen erobern Antananarivo, die Hauptstadt von Madagaskar. Königin Rananavola Manjaka III. von Madagaskar (1861-1917) unterzeichnet am folgenden Tag einen Vertrag, der ihr Reich unter französische Schutzherrschaft stellt. 1896 wird Madagaskar französische Kolonie.  
OKTOBER
  • 31.10.
    Großbritannien fordert die Ashanti im westafrikanischen Ghana ultimativ auf, die Menschenopfer einzustellen, die britische Schutzhoheit anzuerkennen und einen britischen Kommissar in der Hauptstadt Kumasi aufzunehmen. Als die Ashanti dies ablehnen, besetzen britische Truppen Kumasi, nehmen den Ashanti-König Prempeh gefangen und erklären das Ashanti-Reich 1896 zum britischen Protektorat.  
NOVEMBER
  • 1.11.
    Die Brüder Max (1863-1939) und Emil Skladanowsky (1859-1945) führen im Berliner Varieté "Wintergarten" erstmals öffentlich vor einem zahlenden Publikum Kurzfilme vor. Sie zeigen Jahrmarktattraktionen und Straßenszenen. Gegen den Kinematographen der Brüder Lumière kann sich das komplizierte "Bioscop" der Skladanowskys, das mit zwei Projektoren arbeitet, allerdings nicht durchsetzen.
  • 8.11.
    Der Würzburger Physikprofessor Wilhelm Conrad Röntgen entdeckt die später nach ihm benannten X-Strahlen.
  • 27.11.
    In seinem Testament verfügt der schwedische Unternehmer Alfred Nobel (1833-1896) die Stiftung der nach ihm benannten Nobelpreise für Physik, Chemie, Medizin, Literatur und Erhaltung des Friedens. Sie werden erstmals 1901 verliehen.
  • 29.11.
    Wegen Verstoßes gegen das preußische Vereinsgesetz lässt der Berliner Polizeipräsident elf sozialdemokratische Vereine sowie den Parteivorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) auflösen. Nach Angaben der Polizei haben die Sozialdemokraten monarchistische Gefühle verletzt. Damit beginnt in Preußen die verschärfte Anwendung des Vereinsgesetzes gegen die SPD.  
DEZEMBER
  • 28.12.
    Die Brüder Lumière zeigen mit ihrem im Februar 1895 patentierten Kinematographen in einem Pariser Café erstmals öffentlich mehrere Filme.
  • 29.12.
    Unterstützt von dem britischen Premierminister der südafrikanischen Kapkolonie, Cecil Rhodes, aber ohne Billigung der Londoner Regierung, fällt Leander Starr Jameson (1853-1917) mit einer Gruppe von Freischärlern in der Burenrepublik Transvaal ein und inszeniert dort einen probritischen Aufstand. Dieser so genannte Jameson Raid verschärft die Spannungen zwischen Großbritannen und Transvaal im Vorfeld des Burenkriegs.  
AUßERDEM:
  • Gustave le Bon (1841-1931): Psychologie der Massen (sozialpsychologische Abhandlung) Theodor Fontane (1819-1898): Effie Briest (Roman)
  • Sigmund Freud/Josef Breuer (1842-1925): Studien über Hysterie (Wissenschaftliche Abhandlung)
  • Käthe Kollwitz: Ein Weberaufstand (Radierungen)
  • Tomás G. Masaryk (1850-1937): Die tschechische Frage (Politische Schrift)
  • Arthur Schnitzler: Liebelei (Drama)
  • H.G. Wells (1866-1946): Die Zeitmaschine (Roman)
  • Oscar Wilde (1854-1900): Bunbury oder Ernst sein ist alles (Schauspiel)

Dorlis Blume
25. Juni 2015

lo