Chronik 1890

JANUAR
  • 2.1.
    Ein im Vorjahr von italienischen Truppen besetztes ostafrikanisches Gebiet am Roten Meer wird unter dem Namen Eritrea italienische Kolonie.
  • 25.
    Januar: Reichskanzler Otto von Bismarck scheitert im Reichstag mit seinem Wunsch, das gegen die Sozialdemokratie und die Arbeiterbewegung gerichtete Sozialistengesetz auf unbestimmte Zeit zu verlängern. Er löst daraufhin den Reichstag auf.  
FEBRUAR
  • 4.2.
    Kaiser Wilhelm II. lässt ohne die erforderliche Gegenzeichnung Bismarcks die so genannten Februarerlasse veröffentlichen. In den Erlassen stellt er u.a. die von Bismarck abgelehnte Erweiterung der Arbeiterschutzgesetzgebung in Aussicht.
  • 13.2.
    Die von der britischen Regierung eingesetzte Parnell-Kommission rehabilitiert den irischen Führer der "Home-Rule-Bewegung" Charles Stewart Parnell (1846-1891) in allen Punkten. Die 1887 von der "Times" veröffentlichten Briefe, in denen Parnell die Morde an zwei britischen Regierungsvertretern 1882 in Dublin billigt, hatten sich als Fälschung erwiesen.
  • 18.2.
    Der ungarische Politiker und ehemalige Außenminister Österreich-Ungarns, Graf Gyula Andrássy (1823-1890), stirbt in Volosca im heutigen Kroatien.
  • 20.2.
    Bei den Reichstagswahlen erleiden die Bismarck nahe stehenden Kartellparteien Nationalliberale und Konservative eine vernichtende Niederlage. Die Sozialdemokraten erhalten mit 19,7 Prozent die meisten Stimmen.  
MäRZ
  • 15.-29.3.
    Auf Initiative Kaiser Wilhelms II. findet in Berlin die Internationale Arbeiterschutzkonferenz statt.
  • 15.3.
    Bei einem persönlichen Gespräch zwischen Wilhelm II. und Bismarck kommt es zum Eklat. Wilhelm II. macht Bismarck insbesondere seine Eigenmächtigkeiten zum Vorwurf.
  • 17.3.
    Wilhelm II. fordert Bismarck zum Rücktritt auf. Einen Tag später reicht Bismarck sein Entlassungsgesuch ein.
  • 20.3.
    Entlassung Bismarcks als Reichskanzler und preußischer Ministerpräsident. Er erhält den Titel eines Herzogs von Lauenburg. Zum Nachfolger in beiden Ämtern ernennt der Kaiser General Leo von Caprivi.
  • 27.3.
    Die neue deutsche Regierung lehnt die von russischer Seite gewünschte Verlängerung des 1887 von Bismarck ausgehandelten Rückversicherungsvertrags mit Russland ab. Die Regierung kehrt damit bewusst von Bismarcks Bündnissystem ab.  
MAI
  • 1.5.
    Auf Beschluss der II. Internationale wird der 1. Mai mit Streiks und Demonstrationen erstmals als internationaler Kampftag der Arbeiterbewegung begangen. Gefordert wird u.a. der Achtstundentag.
  • 27.5.
    Die deutsche Lehrerin Helene Lange gründet in Friedrichsroda den Allgemeinen Deutschen Lehrerinnenverein (ADLV). Neben der Aufgabe als Interessenvertretung weiblicher Lehrer spielt der Verein eine bedeutende Rolle in der deutschen Frauenbewegung.
  • 28.5.
    Der ehemalige Hofprediger und Reichstagsabgeordnete Adolf Stoecker ist Mitbegründer der Vereinigung "Evangelisch-sozialer Kongress", die auf ihren jährlich stattfindenden Tagungen soziale Probleme vom Standpunkt der protestantischen Ethik aus erörtert.  
JULI
  • 1.7.
    Der Helgoland-Sansibar-Vertrag tritt in Kraft: Großbritannien überlässt dem Deutschen Reich die Insel Helgoland in der Nordsee und einen schmalen Streifen im Norden Südwestafrikas bis zum Sambesi (Caprivizipfel). Im Gegenzug erkennt das Deutsche Reich das britische Protektorat über Sansibar und das Wituland in Kenia an.
  • 6./7.7.
    Reichstagsabgeordnete antisemitischer Parteien im Deutschen Reichstag gründen die "Antisemitische Partei". Ab 1891 nennt sie sich "Antisemitische Volkspartei" und seit 1892, unter dem Einfluss sächsischer Reformvereine, "Deutsche Reformpartei".
  • 17.7.
    Der britische Geschäftsmann Cecil Rhodes (1853-1902) wird Premierminister der britischen Kapkolonie in Südafrika. Während seiner Regierungszeit versucht er immer wieder die Burenrepublik Transvaal und deren Regierungschef Paulus "Ohm" Krüger (1825-1904) zu stürzen.
  • 29.7.
    Der Maler Vincent van Gogh (1853-1890) stirbt an einer Verletzung, die er sich zwei Tage zuvor mit einem Revolver beigebracht hat.
  • In Berlin wird auf Anregung des Philosophen und Journalisten Bruno Wille (1860-1928) der Theaterverein "Freie Volksbühne" gegründet. Durch niedrige Eintrittspreise soll auch Arbeitern der Theaterbesuch ermöglicht werden. Für einen monatlichen Beitrag von 50 Pfennig im Winter und 25 Pfennig im Sommer werden vier Sonntagnachmittagsvorstellungen gezeigt.  
AUGUST
  • 5.8.
    Frankreich und Großbritannien unterzeichnen in London eine Konvention, welche die beiderseitigen Interessen in Ostafrika abstimmen soll. In dem Abkommen wird Sansibar als britische und Madagaskar als französische Kolonie anerkannt.
  • 6.8.
    In Auburn/New York findet die erste Hinrichtung auf einem elektrischen Stuhl statt.  
SEPTEMBER
  • 30.9.
    Das 1878 erlassene Sozialistengesetz gegen die Sozialdemokratie und die Arbeiterbewegung läuft aus. Ein Verlängerungsantrag war im Januar im Reichstag gescheitert.  
OKTOBER
NOVEMBER
  • 16./17.11.
    In Berlin konstituiert sich die "Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands" als zentrales Organ der freien Gewerkschaften. Erster Vorsitzender wird Carl Legien.
  • 17.11.
    Der irische Abgeordnete im britischen Unterhaus, Parnell, der im Februar von dem Vorwurf rehabilitiert worden war, Morde an britischen Regierungsbeamten gebilligt zu haben, wird in einem aufsehenerregenden Ehebruchsprozess für schuldig befunden. Der frühere Premierminister und Förderer der irischen Home-Rule-Bewegung, William Ewart Gladstone (1809-1898), lehnt daraufhin jede weitere Zusammenarbeit mit Parnell ab, dessen politische Laufbahn damit endgültig beendet ist.
  • 23.11.
    Der Tod König Wilhelms III. der Niederlande (1817-1890) beendet aufgrund unterschiedlicher Erbfolgegesetze die Personalunion zwischen den Niederlanden und Luxemburg. In den Niederlanden gelangt seine Tochter Wilhelmina (1880-1962) auf den Thron, in Luxemburg Adolf (1817-1905), der 1866 entthronte letzte Herzog von Nassau.  
DEZEMBER
  • 4.12.
    Der deutsche Arzt Emil von Behring veröffentlicht gemeinsam mit dem japanischen Arzt Schibasaburo Kitasato (1852-1931) erste Erkenntnisse über die Wirksamkeit von Seren gegen Wundstarrkrampf und Diphterie.
  • 26.12.
    Der deutsche Archäologe Heinrich Schliemann stirbt in Neapel.  
AUßERDEM:
  • Knut Hamsun (1859-1952): Hunger (Roman)
  • Henrik Ibsen (1828-1906): Hedda Gabler (Drama)
  • Georg Simmel: Über soziale Differenzierung (sozialpsychologische Abhandlung)
  • Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893): Pique Dame (Oper)
  • Oscar Wilde (1854-1900): Das Bildnis des Dorian Gray (Roman)

Dorlis Blume
3. September 2014

lo