Chronik 1828

JANUAR
  • 18.1.
    Bayern und Württemberg schließen sich zur ersten Zollunion in Deutschland zusammen. Der Vertrag zum Bayerisch-Württembergischen Zollverein, auch Süddeutscher Zollverein genannt, tritt am 1. Juli 1828 in Kraft.

    Der im Oktober 1827 zum griechischen Regenten gewählte Ionnais Graf Kapodistrias (1776-1831) tritt sein Amt an.
  • 22.1.
    Der ehemalige britische Feldmarschall Arthur Wellesley, Herzog von Wellington (1769-1852), der Napoleon (1769-1821) in der Schlacht bei Waterloo 1815 besiegt hatte, wird neuer britischer Premierminister. 
  • 31.1.
    Der griechische Freiheitskämpfer Alexandros Ipsilantis (1792-1828) stirbt in Wien.
FEBRUAR
  • 14.2.
    Das Königreich Preußen und das Großherzogtum Hessen-Darmstadt schließen sich zum Preußisch-Hessischen Zollverein zusammen. Der Zoll- und Handelsverbund tritt am 1. Juli 1828 in Kraft. 
  • 28.2.
    Peter I. (1798-1834), Kaiser von Brasilien, der 1826 den portugiesischen Thron an seine unmündige Tochter Maria II. (1819-1856) abgetreten hatte, ernennt seinen Bruder Michael (1802-1866) zum Regenten Portugals. Als König Michael I. hebt er die liberale Verfassung auf und beginnt mit der rigorosen Verfolgung liberal Gesinnter. 
  • 29.2.
    Uraufführung der Oper „Die Stumme von Portici“ in Paris. Mit dieser Oper begründet der Komponist Daniel François Esprit Auber (1782-1871) die Gattung der Grand Opéra, welche Elemente der ernsten und der komischen Oper verknüpft und Ballett mit einbezieht. 
APRIL
  • 26.4.
    Auf Anregung des deutschen Naturforschers Alexander von Humboldt (1769-1859) wird in Berlin die Gesellschaft für Erdkunde gegründet, die älteste deutsche geographische Gesellschaft.  
MAI
  • 26.5.
    In Nürnberg taucht der Findling Kaspar Hauser (1812-1833) auf, der damaligen Gerüchten nach ein badischer Prinz sein soll. Er stirbt am 17. Dezember 1833 an einer Stichverletzung, die er sich unter ungeklärten Umständen zugezogen hatte.
JUNI
  • 14.6.
    Nach dem Tod seines Vaters Carl August (1757-18298) übernimmt Carl Friedrich (1783-1853) die Regierung des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach. 
JULI
  • 15.7.
    Der französische Bildhauer Jean-Antoine Houdon (1741-1828) stirbt in Paris. 
SEPTEMBER
  • 24.9.
    Auf Initiative Sachsens, Hannovers und Kurhessens bildet sich in Kassel der Mitteldeutsche Handelsverein, der im Gegensatz zum preußisch-hessischen und zum süddeutschen Handelsverein über keinen zusammenhängenden Wirtschaftsraum verfügt. Gründungsmitglieder sind neben Sachsen, Hannover und Hessen-Kassel die Großherzogtümer Oldenburg und Sachsen-Weimar-Eisenach, die Herzogtümer Braunschweig, Nassau, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg und Sachsen-Coburg und Gotha, die Landgrafschaft Hessen-Homburg, die Fürstentümer Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Reuß ältere Linie (Reuß-Greiz), Reuß-Schleiz, Reuß-Lobenstein und Ebersdorf sowie die freien Städte Bremen und Frankfurt. 
NOVEMBER
  • 19.11.
    Der österreichische Komponist Franz Schubert (1797-1828) stirbt in Wien.
AUSSERDEM:
  • Friedrich Overbeck (1789-1869): "Italia und Germania" (Malerei)

Dorlis Blume
10. April 2018

lo