Chronik 1839

JANUAR
  • Großbritannien nimmt die Ortschaft Aden im Jemen ein und baut sie zum Kohlen- und Warendepot für den Handelsverkehr zwischen Europa und Indien aus. 
FEBRUAR
  • 3.2.
    Britische Truppen nehmen die strategisch wichtige indische Hafenstadt Karatschi am Flussdelta des Indus ein.
MÄRZ
  • 1.3.
    König Friedrich Wilhelm III. von Preußen (1770-1840) verabschiedet das „Regulativ über die Beschäftigung jugendlicher Arbeiter“. Darin verbietet er die Arbeit von Kindern unter neun Jahren und beschränkt gleichzeitig die Arbeit von älteren Kindern auf zehn Stunden pro Tag.
APRIL
  • 19.4.
    Im Londoner Protokoll bestätigen und garantieren die europäischen Großmächte Preußen, Österreich, Großbritannien, Russland und Frankreich sowohl die Unabhängigkeit als auch die Neutralität Belgiens. Belgien erklärte sich selbst bereits 1830 unabhängig von den Niederlanden.
NOVEMBER
  • In Newport in Südwales beginnt ein Aufstand von chartistischen Bergarbeitern. Die seit 1838 bestehende Reformbewegung tritt für die Durchsetzung des Arbeiterwahlrechts ein. Die Aufstände von Newport führen zu einem härteren Vorgehen der britischen Regierung gegenüber den Chartisten.
DEZEMBER
  • 3.12.
    König Friedrich VI. von Dänemark (1768-1839) stirbt in Kopenhagen. Die Thronfolge übernimmt sein Vetter Christian VIII. (1786-1848).
AUSSERDEM:
  • Stendhal (eigtl. Marie-Henri Beyle 1783-1842) :  „Die Kartause von Parma“ (Roman)
  • Das Drama „Die Hermannsschlacht“ von Heinrich von Kleist (1777-1811) wird in Bad Pyrmont uraufgeführt.
  • Karl Spitzweg (1808-1885): „Der arme Poet“ (Gemälde)
  • William Turner (1775-1851): „Die letzte Fahrt der Temeraire“ (Gemälde)
  • Adolph Menzel erhält den Auftrag zur Illustration der "Geschichte Friedrichs des Großen" von Franz Kugler (1808-1858).

Jasmin Nicklas
18. Dezember 2018

lo