Chronik 1819

FEBRUAR
  • 15.2.
    Im heutigen Venezuela wird durch Simón Bolívar (1783-1830) der Kongress von Angostura eröffnet. Er beschließt die Vereinigung der ehemals von Spanien abhängigen Gebiete Kolumbien und Venezuela zum unabhängigen Staat Großkolumbien, zu dessen Präsident Bolívar ernannt wird.
  • 22.2.
    Spanien verkauft das östliche Florida an die USA.
MÄRZ
  • 23.3.
    Der konservative Schriftsteller und russische Generalkonsul August von Kotzebue (1761-1819) wird von dem Studenten und Burschenschaftler Karl Ludwig Sand (1795-1820) ermordet, weil er ihn als Feind der deutschen Einheit ansieht. Das Attentat ist Anlass für die Verschärfung der staatlichen Repression gegen Oppositionelle durch die Karlsbader Beschlüsse. Sand wird am 20. Mai 1820 hingerichtet.
APRIL
  • Der deutsche Volkswirtschaftler Friedrich List (1789-1846) gründet in Frankfurt am Main den Allgemeinen Deutschen Handels- und Gewerbeverein als Interessenverband der Kaufleute und Fabrikanten, gefordert werden die Aufhebung der Zollgrenzen und ein gemeinsames deutsches Zollgebiet.
MAI
  • In den USA bricht der Dampfsegler "Savannah" als erstes Dampfschiff zur Atlantiküberquerung auf.
JULI
  • 1.7.
    Der Apotheker Karl Löning (1791-1819) versucht in Bad Schwalbach erfolglos den nassauischen Staatsrat Carl Friedrich Emil von Ibell (1780-1834) zu ermorden und tötet sich nach seiner Verhaftung selbst.
  • Der Pädagoge Friedrich Ludwig Jahn (1778-1852) wird wegen seiner Aktivitäten in der Nationalstaatsbewegung und seiner Mitgliedschaft in verbotenen Vereinigungen in Berlin verhaftet und inhaftiert.
AUGUST
  • 1.8.
    Der preußische König Friedrich Wilhelm III. (1770-1840) und der österreichische Staatskanzler Klemens Wenzel Fürst Metternich (1773-1859) beschließen in der Teplitzer Punktation die Einführung einer Pressezensur sowie die Überwachung von Schulen und Universitäten.
  • 6.-31.8.
    Auf einer Konferenz im böhmischen Karlsbad beraten die Vertreter von zehn deutschen Bundesstaaten über ein verschärftes repressives Vorgehen gegen die nationalen liberalen Bewegungen. Ergebnis der Konferenz sind die Karlsbader Beschlüsse.
  • Zunächst finden in Würzburg, in den folgenden Wochen in weiteren europäischen Städten wie Kopenhagen, Hamburg und Frankfurt/Main gewalttätige Ausschreitungen gegen Juden statt (Hepp-Hepp-Krawalle).
SEPTEMBER
  • 20.9.
    Der Bundestag bestätigt die Karlsbader Beschlüsse. Sie bilden den Auftakt zu den "Demagogenverfolgungen" missliebiger oppositioneller Hochschullehrer, Journalisten, Schriftsteller und Studenten.
  • 26.9.
    Württemberg erhält mit Zustimmung der Ständekammer in Stuttgart durch König Wilhelm I. (1781-1864) seine erste Verfassung.
DEZEMBER
  • 7.12.
    Das Königreich Hannover erhält eine erste Verfassung. Die aus zwei Kammern bestehende Ständeversammlung besitzt hinsichtlich der Gesetzgebung eine beratende Funktion.
  • 31.12.
    Der preußische Minister Wilhelm von Humboldt wird nach seinem Protest gegen die Karlsbader Beschlüsse entlassen.
AUSSERDEM:
  • Jacob Grimm (1785-1863): Deutsche Grammatik (Sprachwissenschaftliche Abhandlung)

Mirjam Husemann
25. Juli 2018

lo