Chronik 1840

FEBRUAR
  • 6.2.
    Neuseeland wird durch den Vertrag von Waitangi zur britischen Kolonie. Der Vertrag wird zwischen der britischen Krone und den Maori geschlossen. Inhaltlich weicht die Übersetzung der Maori vom englischen Vertragstext ab.
  • 10.2.
    Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (1819-1861) heiratet die britische Königin Victoria.
MAI
  • 7.5.
    Der Maler Caspar David Friedrich (1774-1840) stirbt in Dresden.
  • 27.5.
    Der Geiger und Komponist Niccolo Paganini (1782-1840) stirbt in Nizza.
JUNI
  • 7.6.
    König Friedrich Wilhelm III. von Preußen (1770-1840) stirbt. Sein Sohn Friedrich Wilhelm IV. tritt die Nachfolge an.
JULI
  • 15.7.
    Preußen, Österreich, Russland und Großbritannien schließen sich in London  zum Schutz des Osmanischen Reiches vor Ägypten zusammen.
AUGUST
  • 6.8.
    Charles Louis Napoléon Bonaparte (gen. Louis Napoléon) unternimmt in Boulogne-sur-Mer einen erfolglosen Putschversuch gegen den französischen König Louis-Philippe.
  • König Ernst August I. (1771-1851) oktroyiert dem Königreich Hannover eine konservative Verfassung.
DEZEMBER
  • 15.12.
    Der Leichnam von Napoleon I. (1769-1821) wird im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Invalidendom in Paris beigesetzt.
AUSSERDEM:
  • Albert Lortzing (1801-1851): „Hans Sachs“ (Oper)
  • Friedrich Hebbel (1813-1863): „Judith“ (Tragödie)
  • Giuseppe Verdi (1813-1901): „König für einen Tag“ (Oper)
  • Giovanni Pacini (1796-1867): „Saffo“ (Oper)

Jasmin Nicklas
14. Dezember 2018

lo