Chronik 1872

JANUAR
  • 1.1.
    Das Strafgesetzbuch tritt im Deutschen Reich in Kraft. Es regelt erstmals einheitlich das Strafrecht in allen deutschen Bundesstaaten.
  • Das Reichsgesetz über die Maß- und Gewichtsordnung verfügt die Einführung des metrischen Systems in Deutschland.
  • 21.1.
    Fürst Kassai von Tigre (1831-1889) lässt sich nach der Eroberung weiter Teile Abessiniens (heute: Äthiopien) unter dem Namen Johannes IV. zum Negus Negesti (König der Könige) krönen. Er herrscht bis 1889.
MäRZ
  • 1.3.
    Die 1870 in Deutschland eingeführte "Correspondenzkarte" erhält offiziell die Bezeichnung Postkarte.
  • 11.3.
    Der Reichstag verabschiedet das Schulaufsichtsgesetz, mit dem die kirchliche Schulinspektion im Deutschen Reich aufgehoben und diese der staatlichen Aufsicht unterstellt wird.
  • 14.3.
    Die französische Nationalversammlung verabschiedet ein Gesetz, demzufolge alle Arbeiter, die sich der 1864 gegründeten "Internationalen Arbeiter-Assoziation", der so genannten Ersten Internationale, anschließen, ihre Bürgerrechte verlieren. Die Maßnahme dient dem Kampf gegen die Pariser Kommunarden.
APRIL
  • 2.4.
    Der US-amerikanische Erfinder Samuel Morse (1791-1872) stirbt in Poughkeepsie bei New York. Bekannt wurde er durch die Erfindung des nach ihm benannten elektromagnetischen Schreibtelegraphen und dem Morsealphabet für die telegraphische Übertragung.
  • 8.4.
    Der erste Band des gesellschaftstheoretischen Werks "Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie" von Karl Marx erscheint in russischer Sprache. Damit liegt die erste Übersetzung des 1867 erschienenen Werks vor.
  • 15.4.
    Der spanische Thronprätendent Don Carlos (1848-1909) erlässt in Frankreich ein Manifest, in dem er seine spanischen Anhänger, die Karlisten, zum Sturz des 1871 gewählten Königs Amadeus (1845-1890) aufruft. Am 2. Mai rückt er in Spanien ein und wird im Baskenland als Karl VII. feierlich empfangen. Damit beginnt der dritte und letzte Karlistenkrieg.
MAI
  • 14.5.
    Reichskanzler Otto von Bismarck erklärt im Reichstag zum so genannten Kulturkampf mit der katholischen Kirche: "Seien Sie außer Sorge: Nach Canossa gehen wir nicht." Damit bezieht er sich auf den Bußgang Kaiser Heinrichs IV. (1050-1106) zum Papst nach Canossa im Jahre 1077, um die Lösung des über ihn verhängten Kirchenbanns zu erwirken.
  • 22.5.
    In Bayreuth beginnen die Bauarbeiten für das von Richard Wagner selbst konzipierte Festspielhaus. 1876 wird es mit der Uraufführung seines Opernzyklus "Ring des Nibelungen" eröffnet.
JUNI
  • 18.6.
    Im Ruhrgebiet beginnt ein Streik von ca. 16.000 Bergarbeitern für Lohnerhöhungen und Arbeitszeitverkürzungen. Am 28. Juli wird der Ausstand ergebnislos abgebrochen.
JULI
  • 4.7.
    Das Jesuitengesetz wird als Reichsgesetz erlassen. Als staatliche Maßnahme im so genannten Kulturkampf verbietet es alle Niederlassungen des Ordens der Gesellschaft Jesu und verwandter Orden auf deutschem Boden. Das Jesuitengesetz bleibt bis 1917 in Kraft.
  • 18.7.
    Großbritannien führt mit dem "Secret Ballot Act" das geheime Wahlrecht ein.
  • 27.7.
    Mit dem Militär-Reorganisations-Gesetz führt Frankreich die allgemeine Wehrpflicht ein. Sie ist auf fünf Jahre angelegt, wobei per Losentscheid diejenigen bestimmt werden, die nur ein Jahr dienen müssen.
AUGUST
  • 21.8.
    Das Schiff "Tegetthoff" der österreichisch-ungarischen Polar-Expedition "Isbjörn" unter Leitung von Julius Ritter von Payer (1842-1915) und Carl Weyprecht (1838-1881) wird vom Eis eingeschlossen. Mit dem Packeis werden die Forscher 1873 in Richtung einer bis dahin unbekannten Inselgruppe getrieben, die sie gründlich erforschen und nach dem österreichischen Kaiser "Franz-Josef-Land" nennen.
SEPTEMBER
  • 6.-11.9.
    Drei-Kaiser-Treffen in Berlin: Zar Alexander II. (1818-1881), Kaiser Franz Joseph I. und Kaiser Wilhelm I. bekunden ihr gemeinsames Interesse am Erhalt der monarchischen Staatsform.
  • 15.9.
    Der evangelische Pfarrer Friedrich von Bodelschwingh übernimmt die Leitung der "Evangelischen Heil- und Pflegeanstalt für Epileptische Rheinlands und Westfalens" sowie des "Westfälischen Diakonissenhauses Sarepta" bei Bielefeld. Unter Bodelschwinghs Leitung entwickelt sich aus der "Bethel" (deutsch: Haus Gottes) genannten Einrichtung bis 1910 eine stadtartige Großsiedlung von mehreren tausend Einwohnern. Die Pflege- und Krankenanstalt wird zum größten Hilfswerk der deutschen Inneren Mission und dient zahlreichen ähnlichen Einrichtungen im In- und Ausland als Modell.
OKTOBER
  • 6./.7.10.
    In Eisenach vereinbaren deutsche Nationalökonomen um Gustav Schmoller (1838-1917) die Gründung des "Vereins für Socialpolitik", von dem in der Folge wesentliche Impulse für eine sozialreformerische Politik ausgehen.
NOVEMBER
  • 30.11.
    Im schottischen Glasgow tragen England und Schottland das erste Fußballländerspiel aus. Das Match endet 0:0.
DEZEMBER
  • 20.12.
    Rücktritt Bismarcks als preußischer Ministerpräsident zugunsten des Kriegsministers Albrecht von Roon (1803-1879).
  • 21.12.
    Die bis 1876 andauernde Challenger-Tiefsee-Expedition beginnt. Die Expedition legt das Fundament für die Wissenschaft der Ozeanographie.
AUßERDEM:
  • Wilhelm Busch: Die fromme Helene (Bildergeschichte)
  • Max Liebermann: Die Gänserupferinnen (Gemälde)
  • Claude Monet (1840-1926): Impression, Sonnenaufgang (Gemälde)
  • Henry Morton Stanley (1841-1904): Wie ich Livingstone fand (Reisebericht)
  • Jules Verne (1828-1905): Die Reise um die Welt in 80 Tagen (Roman)

Dorlis Blume
4. September 2014

lo